Sibirien – Kohle aus dem heiligen Berg der Schoren für München

GfbV

Die turksprachigen Schoren siedeln in Südsibirien wo großflächig im Tagebau Steinkohle gewonnen wird. Seit den Sanktionen gegen Russland ist Kohle eine der wenigen Güter, die nach Europa exportiert werden dürfen. Auch die Stadtwerke München kauften für das Heizkraftwerk Nord russische Steinkohle. Der Vortrag zeigt das Leben der Schoren, Veränderungen und Beeinträchtigungen durch den Kohleabbau und ihre Forderungen nach Mitspracherecht.

Referentin: Tjan Zaotschnaja
Eintritt: 5 Euro
Anmeldung erforderlich unter Tel. (089) 48 00 66 239 oder online unter: www.mvhs.de
Veranstaltungsnr. E110533

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.