Entwicklungspolitische Fachtagung


Die entwicklungspolitische Fachtagung wurde 2010 als gemeinsame Veranstaltung des Nord Süd Forum München e.V. und der Stelle für internationale Angelegenheiten der Landeshauptstadt München (mittlerweile Fachgebiet Internationale Kooperationen im Referat für Arbeit und Wirtschaft) ins Leben gerufen. Seit 2014 ist die Fachstelle Eine Welt des Referats für Gesundheit und Umwelt weiterer Mitorganisator der Veranstaltung.

Das Qualifizierungsangebot richtet sich an ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter*innen von Münchner Vereinen, Stiftungen und Unternehmen sowie der städtischen Verwaltung.

Der nächste Termin wird hier bekannt gegeben.

 

Rückblick:

3. Entwicklungspolitische Fachtagung:
„Ran an die Ursachen. Wie verändern wir mit unserer Arbeit strukturelle und gesellschaftliche Rahmenbedingungen?“

Am Freitag, 14. Februar 2014 von 16.30 bis 21.30 Uhr im EineWeltHaus, München

Rund 45 engagierteIMG_1489 Münchnerinnen und Münchner fanden sich zur 3. entwicklungspolitischen Fachtagung im EineWeltHaus ein und nutzten so die Plattform des Erfahrungsaustausches, um die eigene Projektarbeit zu reflektieren und mit anderen, bislang ungewohnten Perspektiven zu bereichern. Auch in diesem Jahr galten die in der ersten Fachtagung von 2010 erarbeiteten Qualitätsstandards der Entwicklungszusammenarbeit als hilfreiche Kriterien, wobei die umstrittene und reich diskutierte Frage nach der Ursachenbekämpfung (Standard 12) im Fokus der diesjährigen Veranstaltung stand.

Mit aussichtsreichen Begrüßungsworten eröffnete Hep Monatzeder, der 3. Bürgermeister der Landeshauptstadt München, die Veranstaltung. Sich den komplexen Fragen nach den Ursachen zu stellen, dazu lud Thomas Gebauer, der Geschäftsführer von medico international, in seinem ausgezeichneten Impulsvortrag ein. Mit den hieraus gewonnenen Anregungen gingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schließlich in die Workshops, um an ausgewählten Praxisbeispielen unterschiedliche Handlungsfelder der Ursachenbekämpfung für Eine-Welt-Akteure zu diskutieren und konkrete Handlungsempfehlungen zu entwickeln. Brigitte Lux-Kliesch vom Nord Süd Forum München e.V. führte die Anwesenden als Gesamtmoderatorin durch den Abend. Alle Beiträge und Ergebnisse können in der ausführlichen Dokumentation nachgelesen werden.

 

2. Entwicklungspolitische Fachtagung:
„Verantwortung – Teilhabe – Ownership. Erfahrungsaustausch zu Projekten der Entwicklungszusammenarbeit“

Am Freitag, 18. November 2011 von 17.00 bis 21.30 Uhr im EineWeltHaus, München

An dem Erfahrungsaustausch im EineWeltHaus München zu Projekten der Entwicklungszusammenarbeit zum Thema „Verantwortung – Teilhabe – Ownership“ beteiligten sich rund 65 Personen. Die Expertinnen und Experten folgten einem Impulsreferat von Carlos Herz, Anthropologe aus Peru, diskutierten Teilaspekte des Themas im Plenum und setzten den Austausch schließlich in vertiefenden Workshops fort.

Die Arbeitsgruppen zu den Themen Ownership und der Umgang mit Geld, Ownership und interkulturelles Lernen, Ownership und Projektzyklus sowie Ownership und Partizipation wurden von Heinz Schulze (Vorstand im Nord Süd Forum München e.V.), Uta Prehl (Vorstand von Handicap International e.V.), Birgit Heinloth (Sprecherin des Arbeitskreises HaMuPa im Nord Süd Forum München) und Trudi Schulze-Vogel (Arbeitskreis Lateinamerika und München-Asháninka im Nord Süd Forum München) geleitet. Eva-Maria Heerde-Hinojosa, Leiterin der Misereorarbeitsstelle Bayern, die den Abend moderierte und die Referentinnen und Referenten waren sich einig: die entwicklungspolitische Fachtagung ist für die engagierten Gruppen und Einzelpersonen in München von großem Wert und eine wichtige Unterstützung ihrer Arbeit. Die rege Teilnahme von Interessierten und ihre spontanen Rückmeldung zum Ende der Veranstaltung lassen auch in diesem Jahr auf einen vollen Erfolg schließen.

 

1. Entwicklungspolitische Fachtagung:
„Was macht gute Projekte in der Entwicklungszusammenarbeit aus?“

Am Freitag, 22. Oktober 2010, 17.00 bis 21.00 Uhr im Alten Rathaus, München

Die erstmals stattfindende entwicklungspolitische Fachtagung lockte rund 65 engagierte Münchnerinnen und Münchner ins alte Rathaus, um gemeinsam mit Expert*innen der Entwicklungszusammen-arbeit über ihre Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit zu diskutieren. In vier Workshops formulierten sie Thesen mit dem Ziel, entwicklungspolitische Mindeststandards zu überprüfen, zu konkretisieren und sich gemeinsam darauf zu verständigen. Der gute und fruchtbare Diskussionsprozess wird 2011 fortgesetzt. Es wird eine allgemeine Verständigung auf die formulierten Qualitätskriterien als Orientierung und Leitlinie sowohl der kommunalen Entwicklungszusammen-arbeit als auch der bürgerschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit erwartet.

Die Münchner entwicklungspolitische Impulse, die aus der ersten Fachtagung hervorgingen stehen hier in vier Sprachen zum Download bereit: Qualitätsstandards für Projekte in der Entwicklungszusammenarbeit.