1991

Muenchens Partner im Klimabuendnis
Print Friendly, PDF & Email
  • Das Nord-Süd-Forum bekommt für den Verein ein eigenes Büro, eine ca. 10m² Kammer, in den Räumen des Dritte Welt Cafes. Die Leitung übernimmt Sigrid Schacht, sie leitet das Büro bis 1993.
  • Auf Bemühungen des Nord-Süd-Forums tritt München im Januar 1991 dem Klimabündnis europäischer Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder e.V. bei. Mit dem Ziel, das Weltklima zu schützen, verpflichten sich die Mitglieder den CO2-Ausstoß zu reduzieren, den Energieverbrauch zu verringern und motorisierten Verkehr zu drosseln. Ferner sind sie verpflichtet, auf die Verwendung von Tropenholz zu verzichten und die Projekte ihrer indigenen Partner zu unterstützen.
  • Das Nord-Süd-Forum organisiert in Kooperation mit der MVHS anlässlich des Golfkrieges eine Veranstaltung zum Thema „Rüstungsexporte in die Dritte Welt – Unser Wohlstand auf Kosten der Armen?“am Anton-Fingerle-Zentrum.

    Flyer Rüstungsexporte

    Flyer Rüstungsexporte

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.