2002

  • Im Februar startet die Kampagne gegen ausbeuterische Kinderarbeit „made by kinderhand“.

Die Kampagne möchte auf das Schicksal von 40 – 50 Millionen Kindern aufmerksam machen, die weltweit bei besonders gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen schuften. Gleichzeitig wird aufgezeigt, in welchen Produkten Kinderarbeit stecken kann wie z.B. Orangensaft, Bälle, Teppiche usw. und welche Alternativen beim Kauf möglich sind.
Zum Auftakt der Kampagne werden 60000 Postkarten verteilt, mit dem Ziel in den Geschäften nach den Produktionsbedingungen von Turnschuhen und Sportbekleidung zu fragen. Nach vorausgehender Lobbyarbeit des Nord-Süd-Forums beschließt der Münchner Stadtrat im Juli als erste Stadt in Deutschland, keine Produkte mehr zu kaufen, die mit ausbeuterischer Kinderarbeit hergestellt wurden. Der Beschluss tritt im April 2003 in Kraft.

Link: made by kinderhand

  • Anlässlich des Weltgipfels für nachhaltige Entwicklung „Rio + 10“ in Johannesburg finden in München unter Federführung des Referates für Gesundheit und Umwelt die „Rio + 10“ Aktionstage statt, die unter dem Motto „bring was, bringt`s was!“ stehen. Das Nord-Süd-Forum trägt mit einer umfangreichen Veranstaltungsreihe dazu bei. Auch beteiligt es sich aktiv an der riesigen Aktionsmeile mit ca. 100000 Menschen in der Ludwigstrasse und auf dem Odeonsplatz.
  • Ebenso anlässlich der Weltkonferenz „Rio + 10“ laden das Nord-Süd-Forum und die Agenda-Koordination im September den Präsidenten der Asháninka Guillermo Naco für 18 Tage nach München ein. Mit Interviews, Gesprächen und Vorträgen informiert er über die Themen „Situation der indigenen Völker“ und den „Erhalt des Regenwaldes“.

Guillermo Naco, Hep Monatseder

 

  • Zum ersten Mal findet im November die Münchner Infobörse „Hinaus in die Welt“ statt. Wer Interesse hat an Praktika, Jobs oder entwicklungspolitischen Tätigkeiten, bekommt hier Infomaterial und hat die Gelegenheit sich mit Fachleuten aus verschiedenen Organisationen zu unterhalten. Die Infobörse wird auch in den folgenden Jahren erfolgreich durchgeführt.

Einladung zur Infobörse

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.