2005

  • Im Zuge der Projektpartnerschaft zwischen München und den Asháninka besucht Jhenny Munoz, Delegierte des Volks der Asháninka, vom 19. November bis 11. Dezember München. Zahlreiche Veranstaltungen – auch in anderen deutschen Städten – stehen mit ihrer Besuchsreise auf dem Programm. Sie besucht über 30 Schulen, Horte, Kindergärten und andere Veranstaltungen und berichtet über das Leben im Regenwald und die Bedeutung eines intakten Regenwaldes. Auch beim Empfang im Münchner Rathaus durch Hep Monatzeder hat sie Gelegenheit über diese Themen und zugleich über die Relevanz der Partnerschaft mit München zu erzählen.

Fozo Jhenny Munoz, Heinz Schulze und Hep Monatzeder

  • Für seine Beteiligung an der UN-Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ erhält das Nord-Süd-Forum eine Auszeichnung der Kampagne „made by Kinderhand“.
  • Ebenso startet 2005 im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für eine nachhaltige Entwicklung“ die Münchner Bildungsoffensive für Globales Lernen. Ziel der Münchner Bildungsoffensive ist es, das Konzept des Globalen Lernens in Schulen zu verankern und ein Netz von EineWelt-Beauftragten in den Münchner Schulen aufzubauen.
  • Um das Interesse an und den Verkauf von fair gehandelten Produkten weiter zu steigern, erstellt das Nord-Süd-Forum einen Einkaufsführer „Fairer Einkauf in München – gewusst wo!“, ein Faltblatt in schwarz-weiß. Dieser weist auf die Vielzahl von Produkten mit Fair-Trade-Siegel hin und gibt Auskunft, welche Verkaufsstellen in München fair gehandelte Produkte führen.

Flyer Fairer Einkauf in München

 

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.