Fairhandelskonferenz 15.-17. März

Print Friendly, PDF & Email

Gegenwärtig verhandelt die EU über 60 sog. Freihandelsabkommen.

Angeblich schaffen diese Wohlstand für alle; die Wirklichkeit sieht jedoch vor allem im globalen Süden ganz anders aus. Die Abkommen bedrohen Arbeitnehmerrechte, reduzieren Umweltstandards, zerstören die wenigen konkurrenzfähigen Betriebe und damit die Lebensgrundlage von Milliarden Menschen. Sie gefährden unsere Sozialstandards und die Demokratie.

Was lässt sich hiergegen tun und welche Alternativen gibt es?

Vom 15. bis 17. März findet die Fairhandelskonferenz in den Räumlichkeiten des DGB und des EWH in München statt. Es erwarten euch neben diversen Plenen ebenfalls spannende Workshops zu den facettenreichen Themen der Freihandelspolitik. Mehr dazu hier.

Ein Konzert von Hundling rundet den Samstag Abend mit Bavarian Blues ab. Ein Abschlussplenum wird die Ergebnisse der Workshops auswerten und die Planung von Initiativen und Aktionen angehen.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.