Lateinamerika-Arbeitskreis

Im Lateinamerika-Arbeitskreis (LAK) des Nord Süd Forums treffen sich Menschen, die einen Bezug zu einem Land oder mehreren Ländern des Subkontinents haben. So kommen Ideen, Kenntnisse und der Wille zusammen, gut und wichtig befundene Themen / Anliegen gemeinsam aufzugreifen und auch öffentlich zu machen.

Das Spektrum eigener Veranstaltungen, Seminare, Fotoausstellungen, etc. hängt von den Interessen und dem Engagement der LAK-MitarbeiterInnen ab und ist so breit wie die sozialen und politischen Verhältnisse in Lateinamerika sind.

So organisierten wir beispielsweise eine Informationsreihe „Lateinamerika in Bewegung“, in der jeweils das Besondere einzelner Länder sowie ihre Rolle im Kontext Lateinamerikas vorgestellt und diskutiert wurden (Mexiko, Bolivien, Peru, Venezuela, Paraguay, Kolumbien) oder wir führten Mexiko-Tage mit Theater, Lesung, Filmen usw. durch.

 

Foto1 Website

Ein roter Faden unserer Arbeit ist der Einsatz für diejenigen in Lateinamerika, deren soziale, wirtschaftliche oder kulturelle Menschenrechte verletzt oder bedroht sind und die sich für ihre Rechte einsetzen. So sind wir auch Plattform für VertreterInnen von sozialen Bewegungen, Basisorganisationen oder sonstige Engagierte aus Lateinamerika, die wir hier in München zu Wort kommen lassen. Damit eröffnet sich uns und der interessierten Öffentlichkeit ein realistischer Blick auf die lateinamerikanische Entwicklung und die Möglichkeit zur direkten Begegnung sowie des Gedankenaustauschs – auch darüber, was wir in Europa mit dieser Entwicklung zu tun haben.

 

Foto3 Website

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser Arbeitskreis ist offen für alle Interessierten, die sich einbringen wollen und die grundsätzlich eine solidarische Haltung zu den Menschen Lateinamerikas mitbringen. In diesem Sinn sind Neue herzlich willkommen!

 

Foto2 Website

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir treffen uns ca. einmal pro Monat. Der nächste Termin findet sich jeweils im Veranstaltungskalender.