Wir nennen es Klimawandel, für die Betroffenen ist es eine Klimakatastrophe Die Folgen der globalen Erwärmung zerstören weltweit Lebensgrundlagen. Durch den Anstieg der Meere gehen dicht besiedelte Küstengebiete verloren, Böden erodieren, langdauernde Dürrezeiten zerstören Ackerflächen. Den betroffenen Menschen bleibt nur … Weiterlesen

Milton Yulan, Anwalt der Bauernorganisation Tierra y Vida und Mitglied von FIAN Ecuador, berichtet im Rahmen einer Rundreise von den Lebensrealitäten der Kleinbäuer*innen in Ecuador. Hierbei wird er insbesondere auf die Landfrage eingehen und auch den umstrittenen Regierungsvorschlag zur neuen … Weiterlesen

Locardia Shayamunda, M.A. Development Studies, langjährige Projektberaterin für Misereor im Südlichen Afrika (insbesondere Zimbabwe) und wichtige Ansprechpartnerin im Rahmen der Städtepartnerschaft München – Harare, berichtet über die Situation der Frauen und deren (Über-)Lebensstrategien unter den derzeitigen politischen, sozialen und wirtschaftlichen … Weiterlesen

Solidarische Ökonomie hat verschiedene Ansätze, die darauf setzen, dass andere Lebens- und Wirtschaftsformen dem Menschen und der Gesellschaft mehr entgegenkommen und entsprechen, als es das derzeitige System vermag, das Arbeitslosigkeit und Armut, Ausgrenzung, Unwohlsein und Umweltprobleme verursacht. Anhand von Beispielen … Weiterlesen

Menschenrechte contra Staudämme – Wer gewinnt? Wer verliert? Der Bundesstaat Pará im Norden Brasiliens ist seit Jahren geprägt durch das enorme Spannungsfeld zwischen den durch die brasilianische Regierung vorangetriebenen, groß-industriellen Entwicklungsvorhaben wie Straßenbau, Staudammbauten sowie großflächige Exportlandwirtschaft und der dort … Weiterlesen