Basar der Kulturen

Print Friendly, PDF & Email

Der Basar der Kulturen lädt zum interkulturellen Dialog ein, zeigt einen Teil der Vielfalt Münchens und stellt Projekte von international vernetzten Münchner Initiativen vor. Auf dem Basar gibt es aber nicht nur Infos, auch kann man durch den Kauf von verschiedenen Artikeln die Gruppen unterstützen und seinen Lieben etwas zu Weihnachten schenken, was nicht aus dem Kaufhaus ist. Dazu gibt es Livemusik und Tanz.

Der Basar der Kulturen findet in diesem Jahr zum 10. Mal statt, zu diesem Jubliäum gratulieren wir recht herzlich!

Die Vorsitzende des Ausländerbeirats, Nükhet Kıvran, wird ein Grußwort sprechen. Das Bühnenprogramm bietet eine arabische Tanzgruppe von Yalla Arabi
folk“core“, italienische Volkslieder aus verschiedenen Regionen sowie traditionelle zimbabwische Musik-und Tänze von Pamuzinda. An dem Basar beteiligen sich folgende Gruppen:

  • Euro-Arabischer Freundeskreis e.V.
  • Regionalgruppe München der Menschenrechtsorganisation FIAN
  • Gesellschaft für bedrohte Völker – Regionalgruppe München-Oberbayern (Sibirien)
  • Hilfe für Kwale District e.V. (Kenia)
  • Verein zur Förderung ethischer Minderheiten (Kurden)
  • Pro Liberia e.V.
  • Freunde Madagaskar e.V.
  • Jambo Bukoba (Tansania)
  • Marie-Schlei-Verein e.V.
  • Yalla Arabi (Palästina)
  • Jambo Bukoba (Tansania) Deutsch-Tunesische Gesellschaft
  • HaMuPa – Arbeitskreis des Nord Süd Forum München e.V. (Zimbabwe)

Ferner gibt es Informationen zu Niger und Sumatra.

Eine Veranstaltung des Multikulturellen Stammtisch mit Unterstützung des Nord Süd Forum München e.V.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.