Día de Muertos – Der „Tag der Toten“

Der Día de Muertos bzw. „Tag der Toten“ ist für das mexikanische Volk kein Trauertag. Zwischen dem 31. Oktober und dem 2. November kehren die Seelen der Toten aus dem Jenseits zu den Lebenden zurück, um Verwandte und Freunde zu besuchen. Die Toten werden mit Musik, mit ihren Lieblingsgerichten und mit prächtigen Farben und Gerüchen empfangen. An diesen Tagen feiern die Lebenden das Wiedersehen und die Präsenz der verstorbenen Freunde und Familienmitglieder. Jede Familie gestaltet eine Opfergabe, eine „Ofrenda“, für ihre Toten. Dieses Brauchtum ist von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen worden. Pacta Servanda e. V. wird einen kleinen Altar als Begleitung zur Ausstellungseröffnung am 1. November aufbauen, um an die vielen Toten durch Gewaltverbrechen in Mexiko zu erinnern. Veranstaltungsort: EineWeltHaus München, Schwanthalerstr. 80, 80336 München Raum: Großer Saal E01+Foyer Veranstalter: Pacta Servanda e. V. in Kooperation mit Nord Süd Forum München e.V. Eintritt: Frei Kategorie: Ausstellungseröffnung

Kontakt: pactaservanda@gmx.de

800px-diademuertosxochimilcodfmexico_013