Die Welt im Wasserstress: Wie Wasserknappheit die Ernährungssicherheit bedroht

Print Friendly, PDF & Email

Gemeinschaftsveranstaltung mit der GLS-Bank München

Wasser ist ein kostbares Gut. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist lebensnotwendig, Wasser und Ernährungssicherheit sind untrennbar miteinander verbunden. Derzeit leben ca. 780 Mio. Menschen ohne Zugang zu sauberem Trinkwasser.
Gleichzeitig ist der Konsum und der Import von wasserintensiven Produkten, wie etwa Baumwolle, in Deutschland mitverantwortlich für Wasserstress und -verschmutzung in anderen Ländern. Für die Produktion eines T-Shirts werden ca. 2.500 l Wasser benötigt.
Ein „Weiter so“ in der Verschwendung und Verschmutzung von Wasser darf es nicht geben. Die langfristige Sicherung der Welternährung hängt entscheidend davon ab, ob die Menschheit die Wasserkrise in den Griff bekommt. Der Kampf um die knappe Ressource Wasser wird in Zukunft eine große Herausforderung für Sicherheit und Frieden auf der Welt darstellen.
Das Hilfswerk „Brot für die Welt“ hat Ende März den Report „Die Welt im Wasserstress“ vorgelegt. Die Autorin der Studie wird dessen zentrale Ergebnisse, wie auch Lösungsansätze und Perspektiven rund um die Wasserkrise vorstellen.

Der Vortrag findet im Foyer der GLS-Bank, Bruderstraße 5A, statt.
Veranstalter: Nord Süd Forum München e.V., GLS-Bank München
Hier geht’s zur Anmeldung.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.