Dokumentarfilm: Where to, Miss?

Print Friendly, PDF & Email

Where to, Miss?

von Manuela Bastian, D 2015

Der auf den Hofer Filmtagen als bester Dokumentarfilm ausgezeichnete Beitrag von Manuela Bastian führt uns in die Metropole Mumbai, wo unsere Heldin sich entschließt, Taxifahrerin zu werden, um Fauen auch nachts ein Stück Mobilität zu garantieren.
Die Geschichten aus den Leben der Taxifahrerinnen Devki und Chandni sind ein Symbol dafür, wie Frauen und Männer trotz großer Schwierigkeiten Strukturen schaffen, um sich irgendwann von veralteten Rollenbildern der überwiegend von Männern dominierten indischen Gesellschaft zu verabschieden. Die Taxifahrerinnen lernen in einer speziellen Ausbildung nicht nur Autofahren, sondern auch Englisch und Selbstverteidigungstechniken. Ihre „Lady Cabs“ stehen ausschließlich weiblichen Fahrgästen zur Verfügung. Während der Fahrt entstehen in diesem geschützten Raum zwischen den Frauen interessante Gespräche über Frau-Sein in Indien, Selbstbestimmtheit und das Auflehnen gegen Rollenbilder.(OmdU)

Im Rahmen der Filmreihe HELDINNEN 2016.
Jeden 3. Mittwoch im Monat wird im Arena-Filmtheater ein Film der Themenreihe ausgestrahlt.

Veranstalter: Terre des Femmes Städtegruppe München.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.