EineWeltReise mit Münchner Projekten: Indien – Zwischen den Sundarbans und den Slums von Kolkata

Print Friendly, PDF & Email

In Westbengalen liegen vor dem Gangesdelta die Sundarbans, die größten Mangrovenwälder der Erde, aber auch die Metropolregion Kolkata mit ihren gut 14 Millionen Einwohnern. Der Vortrag geht auf Landeskunde, Kultur und Geschichte ein und diskutiert aktuelle entwicklungspolitische Herausforderungen anhand ausgewählter Projekte für Klimaanpassung und gegen Kinderarbeit.

Referentin: Marion Schmid (Indienhilfe e.V., Herrsching)

Der Vortrag findet im Gasteig, Rosenheimer Str. 5, Raum 3.140 statt.

Eintritt: 5 €

Anmeldung erforderlich, Tel. (089) 48 00 66 239 oder unter www.mvhs.de. Veranstaltungsnr.: A110352

München ist eine internationale Stadt und rund um den Globus vernetzt. Dies zeigt auch die Vielzahl von Aktionsgruppen, Initiativen und Vereinen, in der sich Münchner Bürgerinnen und Bürger für Themen wie internationale Gerechtigkeit, Bildung, Globalisierung, Menschen-, Frauen- und Kinderrechte, Umwelt und fairen Handel engagieren. In der Veranstaltungsreihe geben Münchner EineWelt-Gruppen Einblicke in ihre Arbeit, berichten über Menschen und ihre Umwelt in den Partnerregionen, untermalt mit eindrucksvollen Bildern.

Die EineWeltReise mit Münchner Projekten ist ein gemeinsames Projekt von Mitgliedern des Nord Süd Forum München e.V. und der Münchner Volkshochschule.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.