Fortbildung zum Rundgang „Orte des Wandels“: mit Lebensmitteln und Ernährung die Welt verändern

Print Friendly, PDF & Email

Spazieren Sie mit uns in eine neue Welt – fair, ressourcenschonend und zukunftsfähig. Gemeinsam schauen wir über den Tellerrand in die Welt der Nahrungsmittel und lernen Initiativen und Orte kennen, die sich in München für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft einsetzen: solidarische Landwirtschaft, Urban Gardening, Lebensmittelretten und interkulturelle Kochprojekte. Viele zukunftsweisende Ideen leisten bereits einen wichtigen Beitrag zu einem sozial-ökologischen Wandel der Stadtgesellschaft. Der Rundgang beginnt am Pädagogischen Institut und endet am Ökologischen Bildungszentrum. Vor Ort kommen wir mit den Akteur_innen selbst ins Gespräch und überlegen, wie deren Ideen und Ansätze auch in Kindertageseinrichtungen Eingang finden können. Arbeitshilfen, Methoden und Aktionsmöglichkeiten werden vorgestellt.

Bildungseinrichtung: Hort, Tagesheim, HPT, Krippe und Kindergarten

Personenkreis: Hauswirtschaftliche Kräfte, pädagogische Mitarbeiter_innen in Kindertageseinrichtungen

Altersstufe: Elementar (0-3 Jahre), Elementar (3-6 Jahre), Primar (6 -12 Jahre)

Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Erzieher*innen und Mitarbeiter*innen von Kindertagesstätten der Landeshauptstadt München, ist aber auch für Interessierte offen.

Bei Interesse an einer Teilnahme bitte mit Raphael Thalhammer (r.thalhammer@nordsuedforum.de) Kontakt aufnehmen.

Informationen zu dem Rundgangs-Projekt finden Sie unter www.ortedeswandels.de .

Gefördert durch das Referat für Gesundheit und Umwelt der Stadt München und Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.