Geführte Ausstellungsbegehung “Warrior Women statt Pocahontas”

Print Friendly, PDF & Email

Die Ausstellung Warrior Women statt Pocahontas
spricht für sich: Sie gedenkt der Opfer rassistischer und sexistischer Gewalt und würdigt den Kampf starker indigener Frauen.

An zwei Donnerstagen im Oktober (22.10 & 29.10. | 19 Uhr)
ergänzen geführte Begehungen die eindrückliche Installation. Monika Seiller (Aktionsgruppe Indianer und Menschenrechte) – welche die Ausstellung konzipiert und umgesetzt hat – gibt dabei Einblick in Hintergründe und Zusammenhänge.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig – aufgrund des Hygienekonzepts ist die Anzahl der Teilnehmenden jedoch begrenzt.

(Copyright Bild: Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte)

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.