Recherchebericht: Leute machen Kleider

Print Friendly, PDF & Email

24. April 2013: Beim Einsturz der Textilfabrik „Rana Plaza“ in Bangladesch kommen 1134 Menschen zu Tode. Über 2000 Menschen werden verletzt.
Das bis heute größte Unglück in der Geschichte der Textilindustrie gilt als Symbol für desolate Arbeits- und Sicherheitsbedingungen in der gesamten Textil-, Kleider- und Schuhindustrie.

Anna Holl studiert Journalismus in Wien. Die 21-Jährige Bloggerin Anna_Holl verbrachte sechs Wochen zur Recherche in Bangladesch um heraus zu finden, wie sich die Situation in den drei Jahren nach der Katastrophe entwickelt hat.

Eine Veranstaltung des Arbeitsschwerpunktes München fairwandeln des Nord Süd Forum München.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.