Stadtviertelrundgang: Orte des Wandels in Schwabing

Print Friendly, PDF & Email

Wie soll unbegrenztes Wirtschaftswachstum in einer Welt mit endlichen Ressourcen möglich sein? An welche Grenzen stößt unsere Umwelt, stoßen wir als Menschen? In München gibt es einige Projekte, die bereits einen Beitrag zu einem sozial-ökologischen Wandel leisten. Besuchen Sie bei einem interaktiven Stadtrundgang verschiedene „Orte des Wandels“ in Schwabing, z.B. den „Ohne“-Laden oder „Serlo“. Lernen Sie die Menschen hinter den zukunftsweisenden Ideen und Initiativen kennen. Und erfahren Sie, wie Sie selbst aktiv werden können. Das kann schon im Kleinen beginnen, etwa bei der Vermeidung von Verpackungsmüll beim alltäglichen Einkauf. Oder durch die Nutzung – oder ehrenamtliche Unterstützung – einer kostenlosen und werbefreien Lernplattform, die dazu beitragen möchte, dass hochwertige Bildung weltweit verfügbar ist.

Der Rundgang findet in Kooperation mit Commit e.V. München und dem Nord Süd Forum München e.V. statt.

Die beiden Referentinnen sind:

Josephine Eberhardt, 28: Sie studiert Ethnologie, engagiert sich für globalpolitische Themen bei Commit München e.V. und ist Bildungsreferentin im Bereich Nachhaltigkeit und öko-soziale Transformation.

Rossana Noe, 23: Die ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin studiert aktuell Pflegemanagement und engagiert sich im Bereich Umweltbildung und Foodsharing e.V.

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.