Südafrikanische Medien nach der Apartheid: Lokale Auseinandersetzungen, globale Verschiebungen

Print Friendly, PDF & Email

Südafrikanische Medien nach der Apartheid: Lokale Auseinandersetzungen, globale Verschiebungen

Als „Agenten des Wandels“ und Ort von Kontroversen waren und sind die südafrikanischen Medien für den Übergang des Landes von der Apartheid zur Demokratie und in den anhaltenden Machtkämpfen der Post-Apartheid-Ära zentral. Wie aber haben sie sich seit dem Ende der Apartheid bis zum Ende der Zuma-Präsidentschaft verändert? Welche Bedeutung haben ihre Politische Ökonomie, globale Ströme und Gegenströme von Medien nach und aus Südafrika, Konflikte um die Rolle der südafrikanischen Medien in einer neuen Demokratie und neue Bedrohungen der Medienfreiheit? Mit der Erörterung der lokalen Kontroversen und globalen Verschiebungen, die die Post-Apartheid-Medien kennzeichnen, bietet uns das südafrikanische Beispiel dabei die Möglichkeit, den Zusammenhang von Lokalem und Globalem in einer sich verändernden Welt nachzuvollziehen.

Vortrag auf Englisch mit deutscher Übersetzung.

 

South African media after apartheid: local contests, global shifts

As an agent for ongoing change and arena for contestation the South African media have been central to the country’s transition from apartheid to democracy, and in the continued power struggles that mark the post-apartheid era. This presentation will trace the major shifts that the South African media has undergone since the end of apartheid to the end of the Zuma presidency. It will focus on aspects such as the political economy of the post-apartheid media, global flows and contraflows of media into and from South Africa, conflicts over the role of the South African media in a new democracy and new threats to media freedom. Through a discussion of both the local contestations and the global shifts characterizing the post-apartheid media, it will be argued that the case of the South African media provides us with a way to understand the relationship between the local and the global in a changing world.

Presentation in English with German translation.

 

Referent / Speaker: Prof. Herman Wasserman, Professor für Medienwissenschaft / for media studies an der University of Cape Town

Moderator / Moderator: Prof. Michael Meyen, Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU

Veranstalter / Organizers: Nord Süd Forum München e.V., Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung (Forschungs- und Lehrbereich Meyen)

 

 

 

 

 

 

 

© Robyn Walker

Zum Flyer

 

 

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.