Demonstration für ein freies Afrin

Unter Bruch des Völkerrechts sind türkische Truppen gemeinsam mit tausenden Dschihadisten und islamistischen Söldnern in Afrin einmarschiert. Zuvor hatten türkische Kampfjets wochenlang den Kanton in Nordsyrien bombardiert, hunderte Zivilisten getötet und tausende Kurdinnen und Kurden in die Flucht getrieben. Deutsche … Weiterlesen

Dokufilmreihe im EineWeltHaus München

Die Filmreihe open DOKU ist ein offenes Projekt des Trägerkreises EineWeltHaus München e.V. und des Nord Süd Forum München e.V. Im Rahmen dessen werden verschiedene Dokumentationen zu unterschiedlichen Themenbereichen gezeigt: „Machines“ am 19. April um 19:00: Zur Veranstaltung „Komplizen? VW … Weiterlesen

Broschüre „Fairer Einkauf in München“ – überarbeitete und aktualisierte Neuauflage (März 2018)

Der handliche Einkaufsführer bietet eine übersichtliche Einführung zum Thema Fairer Handel und informiert über einzelne Produktbereiche (Textilien, Kaffee, Natursteine, u.a.). Ein ausführlicher Adressteil gibt einen aktuellen Überblick über faire Einkaufsmöglichkeiten in München. Weiterlesen

Nord Süd Forum als Lernort für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet

Wir freuen uns sehr, dass wir vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und der Deutschen UNESCO-Kommission eine Auszeichnung erhalten haben. Wir wurden im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) als Lernort, der „herausragende Arbeit zur strukturellen Verankerung von … Weiterlesen

Der Regenwald-Foto-Kalender 2018

Der Regenwald-Foto-Kalender 2018 – Baustein der Klimapartnerschaft München-Asháninka Auch für 2018 hat das Nord Süd Forum den beliebten Fotokalender erstellt und in limitierter Auflage herausgeben: 13 Farbfotos (Landschaft, Menschen, Tiere, Pflanzen) aus dem amazonischen Regenwald Perus, 1 (Rück-)Seite Infos; ca. … Weiterlesen

Comic „Die Geschichte vom alten Jaguar“

Diese Geschichte, in Text und Bild erzählt von Juan Acevedo, ist nicht erfunden. Sie schildert eine Situation, die viele indigene Völker in den Amazonas-Anrainerländern erleben, und die während seines Aufenthalts bei den Asháninka im peruanischen Regenwald immer wieder thematisiert und … Weiterlesen

2015

Mit Hilfe der Vielfalt und Anzahl von Veranstaltungen konnte das Nord Süd Forum 2015 mehr als 1500 Menschen aus unterschiedlichen Zielgruppen erreichen, wobei die Entwicklungspoltische Börse mit ca. 500 sowie die Vortragsreise mit Delegierten der Asháninka mit etwa 800 Besuchern … Weiterlesen

2014

Das Ereignis des Jahres für das Nord Süd Forum (NoSFo) war sein 25. Geburtstag als eingetragener Verein, was Grund für drei eigene Veranstaltungen war: Dazu gehörte der Jubiläumskongress „Für eine solidarische Welt – Nord Süd Forum in Bewegung“ am 16. … Weiterlesen

2013

Wie schon in den Jahren zuvor konnte das Nord Süd Forum (NoSFo) 2013 in diversen Veranstaltungsformaten unterschiedlichste Zielgruppen ansprechen. Ebenso sind für dieses Jahr wieder zahlreiche Publikationen zu verzeichnen: Unser Einkaufsführer „Fairer Einkauf in München – gewusst wo!“ fand reißenden … Weiterlesen

Bayerns Friedhöfe jetzt mit Grabsteinen ohne ausbeuterische Kinderarbeit – offener Brief

Bereits seit 2006 beschäftigt sich das Nord Süd Forum München e.V. mit dem Thema Natur- und Grabsteine aus Kindersklavenarbeit, damals unter anderem im Rahmen der Kampagne „made by kinderhand“. Mittels Misereor gelang es, ein Siegel (Xertifix) einzuführen, mit dem Steine … Weiterlesen

Freihandelsabkommen zwischen der EU und Westafrika

Mit einem offenen Brief an das Europäische Parlament setzen wir uns gemeinsam mit Münchner Organisationen und Initativen gegen die Ratifizierung des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der EU und westafrikanischen Ländern ein. Mit diesem Abkommen wollen hauptsächlich große europäische Unternehmen erreichen, dass … Weiterlesen

Bündnis STOP TTIP München

Die Stop TTIP Kampagne ist ein Bündnis von über300 europäischen Organisationen, die gemeinsam eine selbstorganisierte Europäische Bürgerinitiative gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA durchführen. An den hinter verschlossenen Türen verhandelten Abkommen wird insbesondere kritisiert, dass Ziele zu solidarischem Wirtschaften, Schutz kleinbäuerlicher … Weiterlesen

Grüße aus dem peruanischen Regenwald zum Internationalen Tag der Indigenen Völker

Am Internationalen Tag der Indigenen Völker erreichten uns Grußworte von Münchens Partnern im Klimabündnis, dem indigenen Volk der Asháninka. Die übersetzten Nachrichten von Jhenny Munoz und Teddy Sincay können Sie hier nachlesen.