2009

Seit 2003 ist das Nord-Süd-Forum regelmäßig sowohl auf dem Sommer- als auch auf dem WinterTollwood vertreten. Aus der langjährigen Kooperation mit der Tollwood GmbH ergeben sich 2009 zwei Highlights: der Aktiontag EineWelt und Tollwood goes fair. Erstmals findet mit Hilfe … Weiterlesen

Stadt München beim Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels“ ausgezeichnet

(18.9.2009) Die Landeshauptstadt München hat den 2. Preis im bundesweiten Wettbewerb „Hauptstadt des Fairen Handels 2009” gewonnen und wurde somit ausgezeichnet „für vorbildliche und innovative Aktivitäten zur Stärkung des Fairen Handels”. Die Stadt München gewann ein Preisgeld in Höhe von … Weiterlesen

Münchens Friedhöfe – bald wieder mit Grabsteinen aus ausbeuterischer Kinderarbeit?

Pressemitteilung zur bevorstehenden Verhandlung der Klage eines Münchener Steinmetzes gegen die Münchner Friedshofsatzung. Mit der Friedhofsatzung aus dem Jahr 2007 sollte verhindert werden, dass auf unseren Friedhöfen Grabsteine aus ausbeuterischer Kinderarbeit stehen. Pressemitteilung zur Steinmetzklage

2008

2008 kann das Nord-Süd-Forum mehrere Veröffentlichungen präsentiert: Der Einkaufsführer „Fairer Einkauf in München – gewusst wo!“ wird in überarbeiteter Auflage neu aufgelegt. Auf Anregung von LehrerInnen und SchülerInnen verfasst es den Einkaufsführer „Fairer Einkauf in München 4 Kids. Im April … Weiterlesen

Dokumentation zur Veranstaltungsreihe „Begegnung mit Alternativen Nobelpreisträgern“

Vom 3. bis 5. Dezember 2007 organisierte das Münchner Nord Süd Forum die Veranstaltungsreihe „Begegnungen“ mit drei alternativen Nobelpreisträgern, dem Physiker Hans-Peter Dürr aus Deutschland, dem Wirtschaftswissenschaftler Manfred Max-Neef aus Chile und dem Agrarwissenschaftler und Soziologen Nicanor Perlas von den … Weiterlesen

2007

Bereits 2006 beschäftigt sich das Nord-Süd-Forum im Zuge der Kampagne made by kinderhand mit dem Thema Natur- und Grabsteine aus Kindersklavenarbeit und führte zahlreiche Veranstaltungen durch. Auch eine Infobroschüre „Aktiv gegen Kinderarbeit – Erinnerung mit Grabsteinen ohne Kinderarbeit bewahren“ wurde … Weiterlesen

2006

Im Juli 2006 nimmt das Nord-Süd-Forum an der bundesweiten Kampagne „Von Armut bis Zucker“ teil. Die Kampagne ist eine Infotour durch 26 deutsche Städte mit einer Wanderausstellung als zentrales Element, veranstaltet von der agl, der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt Landesnetzwerke in … Weiterlesen

2005

Im Zuge der Projektpartnerschaft zwischen München und den Asháninka besucht Jhenny Munoz, Delegierte des Volks der Asháninka, vom 19. November bis 11. Dezember München. Zahlreiche Veranstaltungen – auch in anderen deutschen Städten – stehen mit ihrer Besuchsreise auf dem Programm. … Weiterlesen

2004

Eine der größten Aktion des Jahres 2004 ist im Mai der EineWelt-Basar, eine zweitägige Veranstaltung in den Räumlichkeiten der BMW-Welthalbkugel mit dem Motto „Keine Hälfte der Welt kann ohne die andere überleben“. Das Nord-Süd-Forum und einige seiner Gruppen stellen dort … Weiterlesen

2003

Im Zuge der Kampagne „München gegen ausbeuterische Kinderarbeit – made by kinderhand“ erscheint die Broschüre „Kinder sind keine Sklaven – Handreichung zur Kampagne München gegen ausbeuterische Kinderarbeit“. Broschüre Kinder sind keine Sklaven   Unter der Obhut des Nord-Süd-Forums finden sich … Weiterlesen

2002

Im Februar startet die Kampagne gegen ausbeuterische Kinderarbeit „made by kinderhand“. Die Kampagne möchte auf das Schicksal von 40 – 50 Millionen Kindern aufmerksam machen, die weltweit bei besonders gefährlichen und ausbeuterischen Bedingungen schuften. Gleichzeitig wird aufgezeigt, in welchen Produkten … Weiterlesen