Südamerikas gescheiterte Regierungen: Warum sich ihre fortschrittlichen Modelle verbraucht haben

Print Friendly, PDF & Email

Warum haben die als progressiv verorteten Regierungen in Ecuador, Bolivien, Brasilien, Nicaragua, Venezuela, ihre Wähler*innen und die Weltöffentlichkeit innerhalb weniger Jahre schwer enttäuscht? Das gesellschaftliche Unbehagen wuchs mit Autoritarismus, Korruption, Machterhalt um jeden Preis, Menschenrechtsverletzungen – und dem wirtschaftlichen Verfall. Am ökonomischen Modell änderte sich im Grunde nichts. Dessen alte und antidemokratische Herrschaftsstrukturen erfordern tatsächlich alternative Regierungen.

Referent: Dr. Carlos Herz, engagierter Politikwissenschaftler, Anthropologe, Lima

Eintritt frei. Spanisch mit Übersetzung

Veranstalter: Lateinamerika-AK des Nord Süd Forum München e.V.

(Hinweis für das spanischsprachige Publikum: Am folgenden Tag (12. Januar) wird eine Veranstaltung mit Carlos Herz nur auf Spanisch stattfinden, siehe hier

Anotación para las y los hispanohablantes: El día siguiente (12 de enero) va a haber un evento con Carlos Herz exclusívamente en español, véase acá

Ähnliche Beiträge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.